Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Jurastrasse 48
CH-2503 Biel/Bienne

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
News - Archiv
 
BC National Luzern | 14.03.2017 23:56 Uhr | 666x Gelesen

Claudia von Rohr am Amway Cup in Taiwan

Claudia von Rohr auf der Titelseite der Neuen Luzerner Zeitung!

Claudia hat es heute auf die Titelseite der Neuen Luzerner Zeitung geschafft. In der Rubrik Sport ist auf einer ganzen Seite das Thema Billard behandelt worden und wie sie dazu gekommen ist.

Nach Taiwan bekam sie einen Anruf von der Zeitung, dass sie gerne über Billard und Claudia einen Bericht machen möchten. Die Freude war sehr gross darüber. Es wurde ein Interview gemacht und ein Fotoshooting.

Claudia freut sich sehr darüber das nun ein grosser Artikel über die Randsportart Billard in einer solch grossen Zeitung publiziert wurde.

Nachfolgend der Direktlink zum Zeitungsbericht:

"Ich hoffe das dies ein guter Anfang für alle ist. So das wir bald wieder mehr aktive Spieler haben."

Liebe Grüsse
Claudia & Patrick 

 


 

06.03.2017
Claudia von Rohr am Amway Cup in Taiwan

Claudia von Rohr wird vom 2. - 5. März nach Taiwan fahren um an einem der grössten Damenturniere der Welt teilzunehmen. Qualifiziert hat sich die Luzernerin durch die guten Resultate an der Damen Euro Tour. Der Amway Cup in Taipeh City bietet ein Gesamtpreisgeld von über 93'000 U$ Dollar! Nachfolgend die wichtigsten Infos zum Turnier von Claudia Von Rohr. Swisspool wünscht Claudia viel Erfolg in Asien!
 
UPDATE, 06.03.2017
Abschlussbericht aus Taipeh von Claudia von Rohr 
 
4. Gruppenspiel gegen Karen Corr:
 
Der Start war nicht gut und somit liegte ich mit 1:3 hinten. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich zu angespannt und nervös.
Zum Glück konnte ich dies dann noch ändern und traf die Kugeln wieder wunschgemäss. Somit konnte ich auf 3:3 ausgleichen. Danach ging mir beim Break die Weisse in die Mitteltasche ab und Karen hatte Ball in Hand. Ohne Fehler spielte sie dann bis zum 5:3. Im 9ten Rack sah es bis zur 6 auch so aus als ob ich nicht mehr an den Tisch komme. Sie spielte einen zu starken Rücklaufer und die Weisse fiel ins Loch. Ich konnte auf 4:5 verkürzen.
Das Break kam nun wieder gut. Die 6 konnte ich lochen aber die Weisse lief mir hinter die 8 und dies bedeutete ein Save auf die 7. Karen machte die drei Kugeln. Ich kam bei 4:6 nochmals an den Tisch aber stand im Save. Ich beging ein Foul und die Partie schoss Karen aus und so war das Spiel und das Turnier für mich beendet.
Karen wurde Gruppenerste und hatte ein Forfait im KO-Tableau. Sie besiegte noch die Vorjahressiegerin mit 7:6 und verlor dann das Viertelfinale.
 
 
Fazit zum Turnier
 
 
Es war eine faszinierende Erfahrung vor so vielen Zuschauern zu spielen. Man fühlte sich richtig begehrt und dazu wurde man herzlich Empfangen. Dadurch unterliefen mir auch Fehler die nicht nötig gewesen wären. Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden. Man muss sich immer bewusst sein das dies fast ausschliesslich Profis sind.
Nun werde ich diese Erfahrungen gerne nach Hause mitnehmen und hoffe das dies nicht das letzte Mal war das ich in Taiwan dieses super Turnier spielen konnte.
 
Liebe Grüsse und bis bald
Claudia von Rohr - BC National Luzern
 
 

UPDATE, 02.03.2017
Bericht von Claudia von Rohr
 
Bevor ich auf die einzelnen Matches eingehen will, will ich hier noch ein paar Anmerkungen machen wie hier gespielt wird;
  • Es gilt die 3-Punkte Regel beim Break und die 9 auf dem Spot
  • Winner-Break!
  • Tuch ist ganz anders wie bei uns. Marke Y.T.T. 900 T. Es ist viel rauher, fühlt sich anders an und die Kugeln rollen weiter aus
  • Shot-Clock 45 Sekunden pro Stoss
  • 2 Schiedsrichter pro Tisch! Einer stoppt die Zeit etc., dieser ist am Tisch. Der andere schreibt die Punkte und notiert sich die Extension.
  • Es hat viele Zuschauer an jedem der 7 Tische. Ca. 400 waren es heute jeweils in der Halle. Am Wochenende dann wohl noch viele mehr
  • Ob du gewinnst oder verlierst spielt keine Rolle... Bevor du dein Queue versorgen kannst gibst du Autogramme. Ist ein super Gefühl und das ist doch schön am Sport! Natürlich ist das ganze Ambiente gewöhnungsbedürftig, vorallem wenn man dann in Führung liegt. Oder aber dann wenn du nach dem verlorenen Match Autogramme geben musst und sie ein Selfie machen wollen mit dir.
 
 
 
1. Spiel gegen Ho-Yun Chen (Taiwan)
Ich führte nach 2 gewonnenen Save Partien mit 2:0 und hätte fast 3:0 in Führung gehen können. Ein super Start in das Turnier. Leider schlich sich hier ein kleiner Fehler ein und so stand es dann 1:2. Gegnerin spielt ein fehlerfreises Spiel zum 2:2. Dann fällt ihr nichts beim Break und ich kann 3:2 in Führung gehen.
Der Rest ist nun schnell erzählt... Ich verschiesse eine machbare Kugel und nun macht die Gegnerin keine Lochfehler mehr bis zum 3:5 aus meiner Sicht. Nun verschiesst sie nun die 3 und ich kann den Fehler leider nicht ausnutzen.
Somit verlor ich die Partie 3:7 trotz guter und zufriendener Leistung.
 
2. Spiel gegen Yu Hsuan-Fa (Taiwan)
Das Spiel beginnt für mich mit einem Ass beim Break und somit 1:0.
Beide machen ein paar Stellungsfehler und finden noch nicht so richtig in die Partie. Trotzdem kann ich mit 4:1 in Führung gehen.
Nun findet die Gegnerin besser ins Spiel... Den Spielstand kann ich auf 5:3 ausbauen. Nun spürte ich aber die Nervosität und nehme nun die Zuschauer war. Diese können bis auf ca. 2 Meter an den Tisch heranstehen um Fotos zu schiessen. Ich finde das aus sportlicher Sicht sehr sinnvoll. So kommen wir weiter und die Fans haben Spass. Da ich mir das aber nicht gewohnt war schlichen sich nun ungewohnte Fehler in mein Spiel.
Dadurch verliere ich dieses Spiel noch mit 5:7.
Über das ganze Match gesehen war dies mein schlechtestes Spiel heute trotz dem knappesten Resultat.
 
 
3. Spiel gegen Chihiro Kawahara (Japan)
Ich gewinne das Austossen und das Break kommt wie den ganzen Tag schon gut. Ich verstelle mich auf die 7 und probiere sie zu Lochen. Die weisse fällt leider in die Tasche und somit Ball in Hand für die Japanerin.
Diese schiesst gleich 2 weitere Partien aus und somit steht es schnell 0:3.
Im 4ten Rack verschiesst sie nun die 3 und ich kann dies gleich nutzen zum 1:3.
Statt zu verkürzen weil ich eine Kugel verschiesse sehe ich mich nun mit 1:6 Rückstand. Ich kann noch auf 2:6 verkürzen aber verliere das Spiel mit 2:7.
Selber verschoss ich in dieser Partie lediglich 2 Kugeln.
Die Gegnerin hat aber alles sehr schön gelocht und den Sieg verdient.
 
Zum Abschluss des Tages möchte ich sagen das dies einfach eine tolle neue Erfahrung ist hier und freue mich auf mein letztes Gruppenspiel von Morgen gege Karen Corr (Irland)
 
 

UPDATE, 02.03.2017
 
Resultate von Claudia vom 02.03.
  • 10:30 Claudia von Rohr (3-7) H. Y. Chen
  • 14:00 Claudia von Rohr (5-7) Yu Hsuan-Fa (TAI)
  • 18:30 Claudia von Rohr (2-7) C. Kawahara
 
am Freitag
  • 17:30 gegen Karen Corr
Die Zeitverschiebung ist 7 Stunden (vor der Schweiz)
 
Claudia hatte nicht das Glück auf dem grossen TV Tisch zu spielen. Ob ihr Tisch auf dem Youtube Link ist wissen wir zur Zeit nicht. Falls ich eine Livestream habe werde ich ihn dir senden.
 
Der Link zum ganzen Zeitplan:
 
und noch der Link zur Gruppenübersicht mit Resultaten:
 
 
UPDATE, 25.02.2017  
 
Claudia spielt gegen folgende Spielerinnen:
  • Chihiro Kawahara, Japanerin, Nr. 6 der Weltrangliste, Vize-Weltmeisterin 9ball 2016
  • Ho-Yun Chen, Taiwan, Nr. 11 der Weltrangliste, Gewinnerin 2016 All Japan Championsship
  • Karen Corr, Irland, Nr. 31 der Weltrangliste, 5. Platz Weltmeisterschaft 9ball 2016
  • ... und gegen eine die sich Vorort noch qualifiziert.

 
 
Wann und Wo
Der Amway eSpring International Women 9-Ball Championship findet in Taipeh City (Taiwan) statt. Das Hauptturnier startet am 2. März bis zum 5. März. Am Tag davor finden mehrere Pressekonferenzen und Players Meeting statt.
 
Turnierinfo
Vor dem Hauptturnier gibt es noch ein Qualifikationsturnier ebenfalls in Taipeh. Es können sich dort noch 8 Damen für das Hauptevent qualifizieren.
Am Hauptturnier selbst spielen dann 40 Damen von der ganzen Welt. 32 davon wurden vom Veranstalter eingeladen.
Es wird in 8 Gruppen à 5 Spielerinnen auf 7 Siege gespielt. Die besten 3 von jeder Gruppe qualifizieren sich für das 24er KO Tableau. Die jeweils ersten der Gruppen bekommen ein Forfait.
 
Preisgeld
Das Turnier bezahlt eine Preisgeldsumme von Total 93'400 Dollar aus. Es wird nachfolgend verteilt;
Sieger 34'000 USD
Runner-up 13'000 USD
3. Platz 6'000 USD
5. Platz 2'800 USD
9. Platz 1'300 USD
17. Platz 800 USD
4. Platz in der Gruppe 500 USD
5. Platz in der Gruppe 300 USD
 
Der Weg zur Einladung
Claudia hat sich für dieses Turnier über die Eurotour-Rangliste qualifiziert als derzeit fünfzehnte. Eine Jasmin Ouschan beispielsweise hat dies über die Weltrangliste geschafft. Die besten 8 Damen vom letzten Amway Cup wurden automatisch dieses Jahr wieder eingeladen.
 
Mein Ziel
Mein Ziel ist es ein Spiel zu gewinnen und allen anderen Spielerinnen so schwer wie möglich zu machen.
Wichtig und lehrreich ist bei diesem Turnier sicherlich wieder die Erfahrung die ich dort sammeln kann. Dies möchte ich dann auch nutzen um an den nächsten Turnieren gestärkt aufzutreten. Kurz nach Taiwan finden am 18. März die Europameisterschaften statt wo ich dies gleich umsetze.
 
Weitere Infos
Zurzeit ist die Auslosung noch nicht bekannt. Dies geschah in den letzten Jahren bereits paar Tage vor dem Event. Sobald mehr Infos vorhanden sind wird an dieser Stelle darüber berichtet. Livescore, Stream etc. werden hoffentlich auch folgen.
 
Zeitungsbericht in der "Rontaler Zeitung" von 13. Februar 2017
https://www.rontaler.ch/sport/ebikonerin-reist-zu-poolbillard-turnier-in-taiwan/
 
Auf Bild klicken zum vergrössern!
 

 

News Kommentare 0 Kommentare
Kommentare können ausschliesslich von registrierten Benutzern und mit realem Namen angegeben werden. Jeder News Kommentar wird kontrolliert bevor er veröffentlicht wird. Die Kontrollen werden so rasch als möglich durchgeführt, wir danken für eure Geduld.  Weiter zum Login
 
 
 
Bleibe auf dem Laufenden in der Poolbillard Welt
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
24.03 - 26.03.2017
Medela Sports Open
02.04.2017
Open Romandie
05.04.2017
Sorrento Special Series
 
Wochen-Turniere (WT)
 
23.03.2017
Soirée Dynamic III
23.03.2017
Aramith Pot Open - Frühling
24.03.2017
Billard Tour 2016/17
27.03.2017
BCNL Challenge Tour
28.03.2017
BCD Cup